Energieausweis - Ingenieurbüro Kalin

Direkt zum Seiteninhalt
Ein Energieausweis hat eine Gültigkeit von 10 Jahren
Gebäudeenergieausweis

Sie wollen Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen, vermieten oder verpachten? Dazu benötigen Sie u.a. einen Energieausweis um dem Interessenten der Immobilie den energetischen Stand des Objektes benennen zu können. Der Energieausweis beschreibt die derzeitige energetische IST-Situation. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Energieausweisen. Den verbrauchsorientierten und den bedarfsorientierten Ausweis.
Der Verbrauchsausweis stellt, wie der Name schon sagt, den Jahresprimärenergiebedarf und die Transmissionwärmeverluste anhand einiger weniger Daten des Gebäudes und den Verbrauchswerten für die Beheizung des Gebäudes der min. letzten drei lückenlosen Jahren auf.
Dieser Ausweis sagt m.E. aber weniger über die Immobilie ansich, sondern mehr über die Nutzer des Objektes aus.
Der Bedarfsausweis wird erstellt unter Berücksichtigung der Wärmeverluste u. -gewinne der Bauteile der energetischen Gebäudehülle und der vorh. Anlagentechnik. Das Nutzerverhalten wird standardisiert um die Ergebnisse vergleichbar zu machen.
Dieser Ausweis sagt mehr über die Immobilie aus, ist aber bei der Erstellung auch aufwendiger und somit auch teurer.
Aber nicht immer darf ein Verbrauchsausweis erstellt werden. Siehe folgendes Diagramm:
Bei Fragen, nehmen Sie gerne Kontakt auf!
Zurück zum Seiteninhalt